10 Tipps für erfolgreiche Google-Ads Anzeigen

Erfolgreiche Google Ads-Kampagnen - 10 Tipps

Aus meiner Sicht sind Werbeanzeigen bei Suchmaschinen die beste bezahlte Werbemöglichkeit im Internet. Deine Werbeanzeige wird genau dann platziert, wenn Deine potenziellen Kunden nach einer Lösung suchen und Deine Werbeanzeige passt genau dazu.

Ziel der Kampagne ist es meistens, dass Menschen, die in der Suchmaschine eine Lösung suchen, auf die Anzeige klicken und auf Deine Webseite geleitet werden.

Für diesen Klick nimmt die Suchmaschine Geld von Dir.

Wie hoch der Klickpreis ist hängt u.a. von der Nachfrage in Deiner Branche und von der Konkurrenz ab. Der Klickpreis kann von einigen 10ct. bis zu 3 stelligen Euro-Beträgen reichen.

Allerdings muss man verstehen, dass die so genannten “Ads” für Suchmaschinen die größte Cash Cow ist. Das Bestreben der Suchmaschine ist es demnach, ihren Inserenten so viele “Klicks” wie möglch zu verkaufen und das so teuer, wie es geht.

Deshalb ist bei der Schaltung von Suchmaschinen-Ads äußerste Vorsicht geboten, damit die Kampagne nicht zum Massengrab für Deine Euros wird.

Nachfolgend findest Du einige Tipps, mit denen Du Deine Ads-Kampagne in Suchmaschinen optimieren kannst.

Übrigens: Ich selbst betreue keine Ads Kampagnen von Kunden, aber ich helfe jenen, die ihre Kampagne selbst steuern wollen “aufs Pferd”, bzw. versetze sie mit meiner Beratun in die Lage, auch ihrem Kampagnenbetreuer ein wenig auf den Zahn zu fühlen (ob dieser mit dem Geld alles richtig macht).

Deinen Beratungstermin mit mir kannst Du hier auf der Website gerne buchen.

Darauf solltest Du bei Deiner Google-Ads-Kampagne achten

  1. Kenne deine Zielgruppe in- und auswendig: Bevor du auch nur eine Anzeige erstellst, solltest du deine Zielgruppe bis ins Detail verstehen. Was sind ihre Bedürfnisse? Welche Probleme möchten sie lösen? Je besser du deine Zielgruppe kennst, desto gezielter kannst du deine Anzeigen ausrichten und sie ansprechen.
  2. Finde die richtigen Keywords: Keywords sind der Schlüssel zum Erfolg bei Google Ads. Nutze Keyword-Recherche-Tools, um die besten Keywords für deine Anzeigen zu finden. Achte darauf, sowohl allgemeine als auch spezifische Keywords zu verwenden, und schließe irrelevante Keywords aus, um deine Zielgruppe genau anzusprechen.
    Gerade das Auschließen von Keywords ist das A & O: Google hat ein sehr “weites Verständnis” davon, was zu Deinem Angebot passt.
    Ich selbst verwende bei meinen Keywords fast auschließlich die Keywortoption “exakt”.
  3. Schreibe überzeugende Anzeigentexte: Deine Anzeigentexte müssen herausstechen, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erregen. Verfasse ansprechende und relevante Anzeigentexte, die die Vorteile deines Produkts oder deiner Dienstleistung hervorheben.
    Wie immer gilt: Mache den Lesenden der Anzeige zuallererst klar, welchen Nutzen die davon haben, sich an Dich zu wenden. Nutze klare Handlungsaufforderungen, um die Klickrate zu steigern.
  4. Optimiere deine Landingpages: Deine Landingpage ist der Ort, an dem potenzielle Kunden landen, wenn sie auf deine Anzeigen klicken. Stelle sicher, dass deine Landingpages relevant, benutzerfreundlich und überzeugend sind. Optimiere sie für eine hohe Konversionsrate, indem du klare Call-to-Action-Buttons verwendest und relevante Inhalte bereitstellst.
    Keinesfalls solltest Du alle möglichen Anzeigen auf die Startseine Deiner Website leiten – gerade wenn Du unterschiedliche Themen anbietest, sind angebotsorientierte Webseiten (Landingpages) essenziell.
    Übrigens: Gutes SEO hilft auch bei der Schaltung von Google-Ads.
  5. Nutze gezieltes Targeting: Google Ads bietet verschiedene Targeting-Optionen, mit denen du deine Anzeigen genau auf deine Zielgruppe ausrichten kannst. Nutze geografisches Targeting, demografisches Targeting, Interessen- und Verhaltensausrichtung, um sicherzustellen, dass deine Anzeigen den richtigen Personen angezeigt werden.
    Gerade wenn Du überwiegend oder ausschließlich lokal agierst (“Fotostudio vor Ort”, “Frisör” etc….) solltest Du Deine Ads auf den Umkreis Deines Geschäfts einschränken.
  6. Teste kontinuierlich und optimiere: Der Schlüssel zu erfolgreichen Google Ads-Kampagnen ist kontinuierliches Testen und Optimieren. Experimentiere mit verschiedenen Anzeigentexten, Keywords, Targeting-Optionen und Bietstrategien, um herauszufinden, was am besten funktioniert. Analysiere regelmäßig deine Daten und passe deine Kampagnen entsprechend an, um die Leistung zu maximieren.
  7. Achte auf deine Budgetierung: Setze ein realistisches Budget für deine Google Ads-Kampagnen und überwache deine Ausgaben sorgfältig. Teste verschiedene Budgets, um herauszufinden, was für dich am besten funktioniert, und passe dein Budget entsprechend an, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
    Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass man manchmal mit einem halbierten Klickpreis genauso weit kommt, wie mit dem von Google ermittelten und vorgeschlagenen.
  8. Verfolge und analysiere deine Daten: Überwache regelmäßig wichtige Kennzahlen wie Klickrate, Konversionsrate, Cost-per-Click (CPC) und Return on Investment (ROI). Verwende diese Daten, um den Erfolg deiner Kampagnen zu messen und zu verstehen. Identifiziere Bereiche, die verbessert werden können, und optimiere deine Kampagnen entsprechend, um deine Ziele zu erreichen.
  9. Halte dich über Änderungen bei Google Ads auf dem Laufenden: Google ändert regelmäßig seine Algorithmen und Funktionen für Google Ads. Halte dich über diese Änderungen auf dem Laufenden und passe deine Strategien entsprechend an, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die besten Ergebnisse zu erzielen.
  10. Übernimm nicht blind die Google-Empfehlungen: Google wartet ständig mit “tollen Ideen” auf, die angeblich Deine Klickrate enorm steigern sollen.
    Ganz ehrlich: Über so manchen Tipp kann ich mich nur wundern und verlasse mich lieber auf meinen eigenen Verstand.
    Habe immer im Kopf: Google verdient daran, dass möglichst viele Suchende für möglichst viel Geld auf Deine Anzeige klicken.
    Du lebst davon, dass möglichst viele Leute, die exakt in Deiner Zielgruppe sind, für möglichst wenig Geld auf Deine Anzeige klicken.
    Behalte auf jeden Fall die Steuerung über Deine Anzeigenkampagne.

Zusammenfassung: So wird Deine Google-Ads-Kampagne erfolgreich

Mit Kampagnen in Suchmaschinen, allen voran bei Google, kannst Du wirklich neue Kunden gewinnen – sogar rentabel.
Allerdings nur, wenn Du die Möglichkeiten sauber aussteuerst und Deine Interessen im Blick behältst. Ansonsten wird Deine Kampagne schnell zum finanziellen Fiasko.

Der folgende Tipp ist natürlich nicht ganz uneigennützig, aber dennoch seriös gemeint: Hol Dir zum Start Beratung für Deine Ads-Kampagne. Erfahrungsgemäß sparst Du mit dem eingesetzten Geld für die Beratung viel Geld bei Deiner Kampagne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden